Jakob Schöning

ist 1992 in Stade im Norden Deutschlands geboren und dort aufgewachsen. Nach einem absolvierten Architekturstudium in Münster zog es ihn zum Kunststudium nach Osnabrück.


In seiner Malerei geht es um Bandenbildung und Mob-Mentalitäten. Die Bilder erzählen vom Zusammenrotten an den Rand gedrängter Menschen und erzeugen ein stets zu kippen drohendes Gefahrenmoment. Opfer offenbaren ihre Täterseiten und anders herum. Im Zusammenspiel von Dargestelltem und Farbe entsteht ein ambivalentes Feld zwischen Heiterkeit und Beklemmung.



Ausstellungen

“Contra” (2019) Gruppenausstellung im Lutherhaus Osnabrück

“austeilen & einstecken” (2019) Skulpturengallerie, Osnabrück

“vormorgen” (2020) Gruppenausstellung im Kunstverein Gütersloh

"Bürgerpark Gallery" (2020) Gruppenausstellung der Bürgerpark Gallery

"Mashquenada" (2021) Livepaintings mit Elena Kok im Kunstraum Hase29

"#Flüchtige Blicke" (2021) Gruppenausstellung im Pöppelmann-Haus in Herford

"Estehale - Transformation" (2021) Gruppenausstellung im Felix Nussbaum Museum


Using Format